Blogbeitrag und Foto von Peter Wahlenmayer

Aufnahmezeitraum: 10. September / 8. Oktober 2020

Story: (Anklicken um Story zu öffnen)

Bei meinen Foto-Spaziergängen im August bis Oktober schaue ich fast immer auch bei „meinen

Spinnen“ vorbei. Spinnen sind faszinierende Insekten und herrlich zu beobachten. Zu dieser Zeit sind
sie ausgewachsen und leicht, auf den meisterhaft, zwischen hohen Gräsern und allerlei wilden
Stauden aufgespannten Netzen, zu finden. Die Vierfleckkreuzspinne allerdings findet man selten
direkt auf dem Netz. Nur wenn sich eine Beute im Netz verfangen hat, kommt sie aus ihrem nach
unten offenen Schlupfwinkel. Die Vierfleckkreuzspinne „sieht“ man eigentlich nur indirekt. Wenn man
ein Auge dafür entwickelt hat, kann man plötzlich erkennen, wie viele Vierfleckkreuzspinnen an
diesem Ort vorkommen müssen.
Die Aufnahmen entstanden in der Nähe des Osterriedes. Die Vierfleckkreuzspinnen gehören zur
Familie der „Echten Radspinnen“ und teilen sich ihren Lebensraum – unter anderem – mit den
Wespenspinnen und den Gartenkreuzspinnen.
Diese drei Spinnenarten gehören heute noch zu den nicht gefährdeten Arten. Und wenn man auch in
Zukunft an möglichst vielen Orten mit Gräser- und Hochstaudenfluren an Bach- und Waldrändern
nicht mäht, wird es hoffentlich noch lange Zeit so bleiben.
Bestimmung:
Die Vierfleckkreuzspinnen haben eine markante Zeichnung auf ihrem Hinterleib. Besonders der bis zu
18mm große Körperbau des Weibchens mit dem dicken, rund-kugeligen Hinterleib zeigt die typische
Zeichnung: Vier Flecke, welche vorne etwas näher beieinander stehen. Mit dem hinteren Fleckenpaar
bilden die Flecke die Eckpunkte eines Trapezes. Mittig verläuft eine teilweise gepunktete Linie, welche
mit den Flecken ein doppeltes Kreuz erkennen lässt. Obwohl die Farbigkeit des dicken Hinterleibs sehr
unterschiedlich sein kann, lässt die Zeichnung mit den Flecken zuverlässig eine korrekte Bestimmung
zu. Farben des Hinterleibs kommen von fast Weiß, von Gelbtönen bis Grünschattierungen, Hell- bis
Dunkelrot und bis Dunkelbraun vor.